Oh du Fröhliche… Weihnachtsgeschenktipp: Fotoshooting

Weihnachtsgeschenk Fotoshooting

Alle Jahre wieder ab Ende Oktober häufen sich bei mir diverse Anfragen nach einem Fotoshooting als Geschenk zu Weihnachten. Sei es, dass ein junges Mädchen ein paar Aufnahmen als Überraschung für ihren Freund haben will oder aber ein junger Mann will seine Freundin mit einem gemeinsamen Fotoshooting überraschen. In allen Fällen ist es das selbe. Es soll möglichst wenig kosten und die entstehenden Aufnahmen sollten eine gewisse Qualität und Einmaligkeit aufweisen.

Fotoshooting als Weihnachtsgeschenk – kostenlos oder pay

Ich arbeite seit einigen Jahren im semiprofessionellen Bereich. Das soll heißen, dass ich meine Fotoshootings entweder gegen das Recht auf Veröffentlichung des entstandenen Bildmaterials abhalte (TFP) oder aber ich lasse meine Arbeit finanziell honorieren.
Da ein Fotoshooting bei mir seinen Preis hat, entscheiden sich viele Damen dafür, ein Fotoshooting auf TFP-Basis zu machen um sich die Kosten zu sparen. Nicht selten ist aber der beschenkte Freund gar nicht glücklich darüber, dass Bilder von seiner Freundin im Internet oder als Ausstellungsstück in einer meiner Ausstellungen kursieren. Um vor eventuellen Beziehungskrisen gewahrt zu sein, ist es empfehlenswert, vor dem Fotoshooting mit ihm oder ihr offen zu reden. Sonst gibt es mit dem gutgemeintem Weihnachtsgeschenk vielleicht eine unerfreuliche Bescherung unterm Weihnachtsbaum.
Wenn ich mich für ein Fotoshooting als Geschenk bezahlen lasse, verzichte ich auf die Verwendung des entstandenen Bildmaterials für meine Werbung oder ich Frage in jedem Einzelfall nach.

Weihnachtsgeschenk Fotoshooting – Altersproblem

Nicht selten ist es so, dass die zu fotografierenden Damen noch nicht die Volljährigkeit erreicht haben. Für die Ablichtung eines Minderjährigen ist die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten erforderlich. Da ich diesen Problemen gerne aus dem Weg gehen will, ist bei meinen Fotoshootings die Vollendung des 18. Lebensjahres erforderlich.

Fotokalender als Geschenk zu Weihnachten

Manchmal wird von meinen potentiellen Modellen auch ein Kalender als Weihnachtsgeschenk für den Freund gewünscht. Meist ist aber die Zeit oder aber der Geldbeutel zu knapp um wirklich genug Bildmaterial dafür zu produzieren, denn schließlich sollen sich die Kalenderseiten auch im Motiv unterscheiden. Dazu ein kleines Rechenbeispiel: Ein Kalender hat im Durchschnitt 13 Seiten (12 Monate + 1 Deckblatt). Also braucht man 13 unterschiedliche Szenen. In einem Fotoshooting von 4 Stunden ist es mit einem ungeübten Menschen möglich 5-6 Szenen zu inszenieren für den Jahreskalender. Also bräuchte man ein 8 Stunden Fotoshooting. Dies ist an einem Tag nicht zu schaffen, da ich das ja wie besagt nur nebenbei mache und auch damit zu rechnen ist, dass das Model nicht so lange durchhalten wird. Ein 8-Stunden-Fotoshooting ist harte Arbeit und selbst professionelle Modelle sind danach fix und fertig. Somit brauchen wir 2 gesonderte Termine für einen Kalender. Wenn man bedenkt, dass ein 4 Stunden-Shooting im Fotostudio bei mir um die 280 EUR kostet, ist man für das reine Bildmaterial 560 EUR los. Dazu kommt dann noch die Anfertigung des Kalenders mit 40 EUR. Damit wären es 600 EUR für einen personalisierten Fotokalender.
Sicher gibt es Fotografen und Fotodesigner, die das billiger oder günstiger machen, aber damit geht meist auch die Qualität in den Keller und man hat Bildmaterial, dass nicht wirklich einmalig, nicht entspannt oder nicht sexy ist.

Solltest du nun als Weihnachtsgeschenk einen Fotokalender haben wollen, dann melde dich doch einfach hier für ein Fotoshooting.